Inhaltsbereich

Bürgerinformationssystem

Auszug - Bericht der Verwaltung:  

Sitzung des Ortsrates Lichtenberg
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Lichtenberg Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 02.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:00 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal, Gemeindehaus Lichtenberg
Ort: Hauptstraße 10, 17258 Feldberger Seenlandschaft
 
Wortprotokoll

Beratungsverlauf:

Herr Dr. Stöhring informiert zu folgenden Punkten:

 

-          Löschwasserzisterne OT Krumbeck

Für diesen Standort im Bereich „Schlichter Weg“ ist ein Förderantrag über den Strategiefonds im Dezember 2020 gestellt worden. Im Januar 2021 ist der Eingang des Antrages durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt bestätigt worden. Die zuständige Bewilligungsbehörde wird sich bezüglich der weiteren Vorgehensweise melden. Geplant an dem Standort (Grundstück Gemeinde) sind 2 unterirdische Behälter aus Polyethylen, mit einem Nutzvolumen von ca. 70.200 l.  

-          Zisterne Wrechen

Eine Mängelbeseitigung ist erfolgt und die Zisterne ist nun dicht.

-          Alte Schmiede Lichtenberg

Dachrinne und Fallrohr sind im Dezember 2020 installiert worden.

-          Bank Spielplatz / Tür Gemeindehaus

Aus den Restmitteln des OR-Budgets ist u.a. eine Bank mit Lehne aus Kunststoffrecycling angeschafft worden. Die Reparatur der Tür des Gemeindehauses ist im Dezember 2020 beauftragt, aber noch nicht ausgeführt worden.

-          Mobilfunkanlage Neugarten:

Das Vorhaben einer zusätzlichen Mobilfunkantennenanlage auf der freien Strecke Lichtenberg – Neugarten wurde von der Telekom eingestellt. Es wurde eine Mitnutzung mit dem Betreiber der bestehenden Mobilfunkantennenanlage auf dem Grundstück Agrarprodukte Lichtenberg hergestellt. Die Telekom nimmt ihre technischen Anlagen ab Sommer 2021 in Betrieb.

 

-          Mobilfunkanlage Krumbeck:

Zur Verbesserung der Mobilfunkinfrastruktur, entsprechend den Vorgaben des Bundes, ist der Bau einer neuen Mobilfunkantennenanlage erforderlich und befindet sich im Genehmigungsverfahren. Das Vorhaben ist aufgrund der Höhe (ca. 43m) genehmigungspflichtig, stellt jedoch ein privilegiertes Vorhaben im Außenbereich dar. Ein Beteiligungsverfahren sieht der Gesetzgeber hierzu nicht vor. Nach Auskunft des Netzbetreibers wurde die Standortwahl entsprechend des bestehenden Suchradius für eine optimale Netzabdeckung gewählt. Im Innenbereich des Ortsteils Krumbeck kommen keine Standorte in Frage, weshalb die Lage am Ortsrand Krumbeck nach Schlicht gewählt wurde.

-          Bushaltestelle Wendorf:

Am 2.3.2021 fand eine Begehung der Bushaltestelle in Wendorf mit Vertretern des Ortsrates und dem Bauamt statt. Die Verlegung der bestehenden Bushaltestelle wird Seitens des LK als erforderlich angesehen. Es handelt sich um eine gemeinschaftliche Aufgabe. Da der Bus MSE 97 in den Schulferien von Wendorf direkt nach Lichtenberg fährt, wird die Verlegung der Bushaltstelle an der Kreisstraße, wie vorgeschlagen, als die richtige Variante angesehen. Es wurde besprochen, dass die Bushaltestelle bis zur nächst gelegenen Straßenlaterne und dem Durchlauf Richtung Krumbeck versetzt wird. Ein Fußweg die neue Haltstelle mit der alten Haltestelle verbindet und darin ein Regenabwasserrohr integriert wird. Es sollen drei Einlasse entlang der Straße bis zur Bushaltestelle eingelassen werden. Der bestehende Durchlass wird vom LK gesäubert. Es wird ein Fällantrag aller Pappeln entlang der Kreisstraße gestellt. Die Fällung ist aus Gründen der Verkehrssicherung nötig, da die Bäume morsch und trocken sind und eine Gefahr für die Kinder darstellen

-          Lichtenberg - stehendes Wasser Alte Schmiede / Fam. Karberg:

Bei der Begehung mit dem LK wurde zur Verbesserung der Gesamtsituation das sofortige Fräsen der Bankette vor dem Nachbargrundstück und der Zufahrt Rossbauer vereinbart. Sollte diese Maßnahme nicht greifen, so muss ein Durchlass vom tiefsten Punkt vor dem Grundstück Fam. Karberg zum Einlass auf der anderen Straßenseite oder das Anheben des Straßengefälles erfolgen.

-          Geflügelpest

Aufgrund eines Geflügelpestausbruchs in Blankensee verfügte der Landkreis die Einrichtung eines Beobachtungsgebietes, welches sich auch auf Teile des Ortsratsbereiches Dolgen erstreckt; der Ortratsbereich Lichtenberg ist aktuell nicht betroffen.

-          Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“

Der Landkreis hat zum Wettbewerb aufgerufen und ermuntert die Dörfer zur Teilnahme.