Preisträger: Roland Köppe und Frank Schütze